Unsere Chronik



Die Karneval-Gesellschaft "Narrlangia Rot-Weiss e.V." wurde im Jahr 1960 gegründet. Der Verein entstand aus der Theatergruppe des TV 48 und der EVG "Erlangens Vergnügte Gesellschaft". Über 300 Mitglieder gehörten dem Verein an. Davon beschäftigen sich 100 Aktive mit der Planung und Durchführung des Erlanger Faschings.

Schon um 1720 wurde in Erlangen Carnevale gefeiert. Schön zu wissen, das der Karneval in Erlangen älter ist als im Rheinland.

Karnevalistische Aktivitäten unter dem Schlachtruf: "Ein dreifaches Narrlangia Rot-Weiss - Helau!" sind unter anderem die Verleihung des Ordens "Ritter des geschliffenen Wortes und der Spitzen Zunge" zur Inthronisation des Markgrafenpaares. Öffentliche Auftritte des kleinen und großen Aktiven-Corps gibt es auch zwischen Aschermittwoch und dem 11.11.

Mit ca. 80 tanzenden Jugendlichen hat der Verein voll auf Gardetanzsport gesetzt.

In unserem Vereinsheim "Queck'n Stub'n" in der Sonnenstraße 23 in Erlangen-Eltersdorf läuft das ganze Jahr das Training, aber auch die Feste des Vereins, wie: Sommerfest, Weinfest, Gründungs- und Weihnachtsfeier.